Das follikuläre Lymphom (FL) ist eine bösartige Erkrankung des lymphatischen Organsystems und eine Unterform der Non-Hodgkin-Lymphome. 

Häufigkeit & Ursache

Follikuläre Lymphome machen etwa 25% aller NHL-Fälle aus und zählen somit zu den häufigsten (zweithäufigsten in Europa, in Nordamerika sogar die häufigsten) Formen der malignen Lymphome. Verglichen mit anderen Krebserkrankungen ist das follikuläre Lymphome aber eine eher seltene Erkrankung.

weiterlesen
Symptome

Nicht selten werden follikuläre Lymphome zufällig entdeckt, bevor sie konkrete Beschwerden verursachen. Wenn Krankheitszeichen auftreten, handelt es sich um meist schmerzlose Vergrößerungen von Lymphknoten, z.B. im Bauchraum, die manchmal andere Organe in ihrer Funktion behindern.

weiterlesen
Diagnose

FL verlaufen in der Regel über mehrere Jahre unauffällig (indolent) und müssen nicht immer sofort behandelt werden. Meist wird die Diagnose erst in fortgeschrittenen Stadien gestellt.

weiterlesen
Histologie

Die Bezeichnung "follikuläres Lymphom" stammt aus der WHO-Klassifikation und umfasst die zentroblastisch/zentrozytischen Lymphome der Kiel-Klassifikation. Es handelt sich um Erkrankungen der normalen Keimzentrumszellen der Sekundärfollikel,

weiterlesen
Stadium & Risikofaktoren
weiterlesen
Therapie

Die Behandlung des FL ist abhängig vom Krankheitsstadium und dem körperlichen Allgemeinzustand des Patienten. Es stehen verschiedene Behandlungsoptionen zur Verfügung, die oft miteinander kombiniert werden oder nacheinander zur Anwendung kommen.

weiterlesen
Nebenwirkungen & Spätfolgen

Nebenwirkungen können - je nach Therapieform - Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Haarverlust, Knochenmarkschädigung, Blutzellarmut und Infektionen sein. Auch Organschädigungen und allergische Reaktionen sind möglich. Als Spätfolge wurden Zweitumore beschrieben.

weiterlesen
Nachsorge

Die Nachsorge nach dem Ende der Behandlung dient dazu, frühzeitig einen Rückfall bzw. das Fortschreiten der Erkrankung zu erkennen. In diesem Fall ist oft eine erneute Behandlung des follikulären Lymphoms erforderlich.

weiterlesen