ZNSL
ZNS-Lymphome (ZNSL)

SZNSL-R (3. Amendment)

Aktive Studien
Studieninformationen
Prospektive Beobachtungsstudie zur Behandlungspraxis des ZNS-Befalls maligner Lymphome in der klinischen Routine (SZNSL Register Deutschland ab 2011)
Aktive Studien
Zuständige Gesamtstudie
Sponsor

Leiter der klinischen Prüfung (LKP)

Dr. med. Felicitas Lammer

Studiengruppen/-zentrale

Arbeitsgruppe ZNS-Lymphome der Charité Universitätsmedizin Berlin (Charité AG ZNSL)
030 - 450 513447
030 - 8445 2896

Dokumente (passwortgeschützt)
Downloads auf clinicalsite.org
ZIELE
Primäres Prüfziel

Ziel der Beobachtung ist die Erfassung und Dokumentation von Daten zu Behandlungsstrategien des sekundären ZNS-Lymphoms (SZNSL) in der klinischen Routine, unabhängig davon, ob diese im Rahmen von klinischen Studien oder außerhalb von Studien gewonnen werden. Insbesondere werden folgende Fragestellungen spezifiziert:

  • Welche Therapieansätze werden verfolgt?
  • Wie ist das klinische Ergebnis der verschiedenen Behandlungsoptionen?
  • Wie ist die Frequenz schwerer unerwünschter Ereignisse bei den jeweiligen Therapieansätzen?
Sekundäre Prüfziele für die Behandlungsarme:


DESIGN
Phase
Zentren
Datenerhebung
Prospektiv
Interventionsgruppen
Verblindung
Art
Erkrankung
Diagnose
Non-Hodgkin-Lymphome: Sekundäre ZNS-Lymphome [SZNSL]
Diagnosenbeschreibung

Systemisches (= außerhalb des ZNS lokalisiertes) Lymphom mit sekundärem ZNS-Befall bei Erstdiagnose (Kohorte I des Registers) oder im Rezidiv (Kohorte II des Registers)

Mutation
Stadium
alle Stadien
PATIENTEN
Alter
Einschlusskriterien

Alle Patienten mit SZNSL können und sollen in das Register aufgenommen werden unabhängig davon, welche Therapieoptionen genutzt werden und unabhängig davon ob es sich um eine Erstlinienbehandlung, die Behandlung eines Rezidives oder um eine Erhaltungstherapie bei SZNSL handelt.

Ausschlusskriterien

Keine.

THERAPIE
Intervention

Diese Therapiebeobachtung ist eine prospektive Studie (prospektives Register). Aus diesem Grund werden weder diagnostische noch therapeutische Maßnahmen vorgeschrieben.

Substanz
Sonstiges
<p>Für das Register gab es inzwischen 2 Amendments. Bitte nur die letzte Version aller Dokumente (vom 26.11.2013) verwenden.</p>
Lade Behandlungszentren ...

Berlin (1)

Hämatologie, Onkologie & Tumorimmunologie

Berlin Kreuzberg (1)

Hämatologie und Onkologie

Essen (1)

Klinik für Hämatologie/Onkologie/Stammzelltransplantation

Fulda (1)

MVZ-Osthessen Hämatologie/Onkologie

Mainz (1)

Medizinische Klinik III, Onkologie/Hämatologie

Mannheim (1)

III. Med. Klinik Hämatologie/Onkologie

Oldenburg (Oldenburg) (1)

Internistische Gemeinschaftspraxis Dres. Otremba/Hinrichs/Zirpel/Reschke (Oldenburg)

Regensburg (1)

Klinik für Internistische Onkologie und Hämatologie

Weimar (1)

Innere Medizin II

(1)

Alle Behandlungszentren können ihre Patienten an das Register melden.

Dokumente (passwortgeschützt)

Der Zugang zu den vollständigen Studienprotokollen und Ethikvoten wird aus Gründen der Vertraulichkeit nur passwortgeschützt angeboten. Ärzte, die in der Patientenversorgung tätig sind, und Mitarbeiter aus dem Gesundheitswesen (z.B. Studienpersonal, MDK, Apotheker etc.) können einen Zugang beantragen. Die Benutzer- und Dokumentenverwaltung erfolgt in Kooperation mit dem Study and Site Management System der Uniklinik Köln.

Downloads auf clinicalsite.org