FL
Follikuläres Lymphom (FL)

GAZAI Studie

Aktive Studien
Studieninformationen
Therapie des frühen nodalen follikulären Non-Hodgkin-Lymphoms (WHO Grad 1/2) im klinischen Stadium I/II mit einer auf das Ansprechen angepassten Involved-Site-Radiotherapie in Kombination mit Gazyvaro
Aktive Studien
Zuständige Gesamtstudie
Sponsor

Postfach 10 57 60, 69047 Heidelberg

Leiter der klinischen Prüfung (LKP)

Prof. Dr. Klaus Herfarth

Studiengruppen/-zentrale

Radioonkologie und Strahlentherapie
Tel.: +49 (0)6221-56-7617
Fax:
Renate.Haselmann@med.uni-heidelberg.de

Dokumente (passwortgeschützt)
Downloads auf clinicalsite.org
ZIELE
Primäres Prüfziel
  • Evaluation of the rate of metabolic CR after low-dose involved site radiotherapy in combination with Gazyvaro (Obinutuzumab) in early stage nodal follicular lymphoma in order to avoid conventional full dose IF radiotherapy.
Sekundäre Prüfziele für die Behandlungsarme:
  • Metabolic complete response (CR) in week 18 in patients with remaining
  • macroscopic lymphoma after initial diagnostic biopsy judged by FDG-PET/CT


DESIGN
Phase
Phase II
Zentren
Multizentrisch
Datenerhebung
Interventionsgruppen
Verblindung
Open Label
Art
Erkrankung
Diagnose
Non-Hodgkin Lymphome: Follikuläre Lymphome
Diagnosenbeschreibung
Mutation
Stadium
I/II
PATIENTEN
Alter
18 - 99 Jahre
Einschlusskriterien
Ausschlusskriterien
THERAPIE
Intervention
  • 1000 mg Obinutuzumab i.v. als feste wöchentliche Dosis in den Wochen 1-4, 8, 12 und 16
Substanz
Sonstiges
Lade Behandlungszentren ...

Essen (1)

Klinik für Hämatologie

Heidelberg (1)

Medizinische Klinik V

Köln (1)

Klinik I für Innere Medizin

München (2)

Medizinische Klinik und Poliklinik III

III. Medizinische Klinik Hämatologie/Onkologie

Tübingen (1)

Innere Medizin II

Ulm (1)

Klinik für Innere Medizin III

Dokumente (passwortgeschützt)

Der Zugang zu den vollständigen Studienprotokollen und Ethikvoten wird aus Gründen der Vertraulichkeit nur passwortgeschützt angeboten. Ärzte, die in der Patientenversorgung tätig sind, und Mitarbeiter aus dem Gesundheitswesen (z.B. Studienpersonal, MDK, Apotheker etc.) können einen Zugang beantragen. Die Benutzer- und Dokumentenverwaltung erfolgt in Kooperation mit dem Study and Site Management System der Uniklinik Köln.

Downloads auf clinicalsite.org