• Presse

Lymphome: Aktualisierte Broschüre informiert über laufende Studien zur Therapieoptimierung

Das Kompetenznetzes Maligne Lymphome e.V. (KML) hat seine Broschüre "Aktuelle Studien" in einer aktualisierten Auflage veröffentlicht. Die 36 Seiten umfassende Broschüre informiert Lymphom-Patienten über die aktuellen Therapieoptimierungs-Studien, die von den KML-Studiengruppen durchgeführt werden.

Gegliedert nach verschiedenen Lymphom-Erkrankungen werden die Studien vorgestellt und Kontaktdaten zu den Studiengruppen aufgeführt. Erstmals wurde die Broschüre um ein umfangreiches Glossar ergänzt, in dem wesentliche Fachbegriffe erklärt werden. Die Broschüre ist kostenlos und kann beim Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V. bestellt oder unter http://lymphome.de/service/mediathek/broschueren-kurzinformationen/ heruntergeladen werden.

Patienten, die sich im Rahmen der beschriebenen Lymphom-Studien behandeln lassen, erhalten die derzeit beste bekannte Therapie, da Therapiestudien nur dann durchgeführt werden dürfen, wenn berechtigte Hoffnung besteht, dass die neue Therapie wirkungsvoller oder verträglicher ist als die Standardtherapie. Dabei werden alle Patienten besonders intensiv betreut und regelmäßig untersucht. Patienten der Ersatzkassen des VdAK/AEV haben darüber hinaus die Möglichkeit, die Therapie im Rahmen einer integrierten Versorgung zu erhalten.

Die von den Lymphom-Studiengruppen des Kompetenznetzes bisher erreichten Fortschritte in der Lymphom-Therapie werden international als führend angesehen. Sie beruhen neben entscheidenden Durchbrüchen in der Grundlagenforschung vor allem auf mehreren Generationen klinischer Studien, in denen neue diagnostische Verfahren getestet und bessere Therapien entwickelt wurden oder erfolgreiche Therapieschemata so optimiert wurden, dass bei gleicher Wirksamkeit weniger Nebenwirkungen auftreten.

Derzeit führen die elf Studiengruppen des Kompetenznetzes Maligne Lymphome rund 60 Therapieoptimierungs-Studien durch, in denen nahezu 11.000 Patienten behandelt werden. Bundesweit beteiligen sich rund 650 Behandlungszentren mit 1.300 Ärzten an den Studien des Kompetenznetzes. Unter http://www.lymphome.de/zentrensuche können Patienten und überweisende Ärzte sich diese Zentren für verschiedene Lymphomarten und ausgewählte Standorte auflisten lassen.

Kontaktdaten zur Bestellung der Broschüre:
Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.
Uniklinik Köln
Joseph-Stelzmann-Str. 9 
50924 Köln
Tel.: +(49)221-478-7400 
Fax: +(49)221-478-7406
E-Mail: lymphome@uk-koeln.de

Weitere Informationen:
Silke Hellmich
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V. 
Tel.: +(49)221-478-7405 
Fax: +(49)221-478-7406 
E-Mail: silke.hellmich@uk-koeln.de

Im Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V. haben sich die führenden Lymphom-Studiengruppen und Versorgungseinrichtungen zusammengeschlossen. Die Kooperation trägt dazu bei, die Kommunikation und den Wissenstransfer zwischen Wissenschaftlern, Ärzten und Betroffenen zu verbessern und neue Ergebnisse aus der Forschung schnellstmöglich in die Patientenversorgung zu überführen. Auch Patienten und Selbsthilfeverbände sind eingebunden, so dass Ihre Fragen und Bedürfnisse in die Gestaltung der Forschungsprojekte einfließen. Das Kompetenznetz Maligne Lymphome ist eines von inzwischen 19 Kompetenznetzen in der Medizin, die auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gegründet wurden. Weitere Informationen:http://www.lymphome.de