• Presse

Einladung zur Pressekonferenz "Weltweit führend: Die deutsche Lymphomforschung - Vernetzung als Erfolgsmodell."

Anlässlich des Welt-Lymphom-Tages am 15. September laden das Kompetenznetz Maligne Lymphome (KML) und die Deutsche Leukämie- und Lymphom-Hilfe e. V. (DLH) Sie herzlich zur oben genannten Pressekonferenz mit anschließendem Diskussionsforum ein. Ein renommierter Experte des KML wird die international bedeutsamen Erfolge der deutschen Lymphom-Studiengruppen vorstellen und mit Vertretern des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sowie der Krankenkassen und der DLH über die Bedingungen für eine auch zukünftig erfolgreiche Lymphomforschung und gesicherte Patientenversorgung in Deutschland diskutieren:

„Weltweit führend: Die deutsche Lymphomforschung & Vernetzung als Erfolgsmodell“

Freitag, den 15. September 2006, 10.00 Uhr bis ca. 12.00 Uhr
Internationales Kongresszentrum Bundeshaus Bonn (Alter Bundestag),
Besucherraum ABC,
Görrestraße 15, 53113 Bonn

Im Zusammenhang mit der aktuellen Reform des Gesundheitswesens werden wichtige Fragen der Diskussion sein, ob Vernetzung ein Vorbild für das Gesundheitswesen ist und ob durch solche Modelle der hohe Standard in der Behandlung von Betroffenen erhalten werden kann. Moderiert wird die Pressekonferenz von der bekannten Medizinjournalistin Dr. Susanne Holst.

Weiterführende Informationen zur Pressekonferenz entnehmen Sie bitte dem  beiliegenden Programm (139 kB). Die Organisation der Veranstaltung übernimmt die Agentur medical relations GmbH. Wir bitten Sie um Anmeldung bis zum 12. September 2006 auf beiliegendem Antwortfax.