• Presse

Broschüre "Maligne Lymphome" in aktualisierter Auflage erschienen

Die Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe und das Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V. haben die Broschüre "Maligne Lymphome - Diagnose, Behandlungsmethoden, häufige Fragen" überarbeitet. Die Broschüre ist kostenlos und kann bei den beiden Herausgebern angefordert werden.

Was sind maligne Lymphome? Wie entstehen diese Krebserkrankungen des lymphatischen Systems? Und: Wie werden sie behandelt? Diese und andere Fragen stellen sich den 15.000 Patienten, die in Deutschland jedes Jahr mit der Diagnose "Lymphom" konfrontiert werden. In der aktualisierten Broschüre "Maligne Lymphome - Diagnose, Behandlungsmethoden, häufige Fragen" werden diese Krankheitsbilder und unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten umfassend und leicht verständlich beschrieben. Hinweise auf Hilfs- und Unterstützungsangebote runden die 40 Seiten umfassende Broschüre ab, die gemeinsam von der Deutschen Leukämie- & Lymphom-Hilfe (DLH) und dem Kompetenznetz Maligne Lymphome (KML) herausgegeben wird.

Die Broschüre erscheint pünktlich zum 12. bundesweiten DLH-Patienten-Kongress, der am 20./21. Juni 2009 in Berlin stattfindet. Sie kann ab sofort bei der DLH (0228 33 88 9-200) oder beim KML (0221 478-7400) bestellt und von den Internetseiten der beiden Herausgeber heruntergeladen werden.

http://lymphome.de/service/mediathek/broschueren-kurzinformationen/
http://www.leukaemie-hilfe.de

Ansprechpartnerinnen für die Presse:

Silke Hellmich
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kompetenznetz Maligne Lymphome
Klinikum der Universität zu Köln
Joseph-Stelzmann-Str. 9
D-50924 Köln
Tel.: +(49)221-478-7405
Fax: +(49)221-478-7406
E-Mail: silke.hellmich@uk-koeln.de

Dr. med. Ulrike Holtkamp
Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe
Thomas-Mann-Str. 40
53111 Bonn
Tel.: +(49)228 33 88 9 211
Fax: +(49)228 33 88 9 222
E-Mail: u.holtkamp@leukaemie-hilfe.de

Im Kompetenznetz Maligne Lymphome haben sich die führenden Lymphom-Studiengruppen und Versorgungseinrichtungen zusammengeschlossen. Die Kooperation trägt dazu bei, die Kommunikation und den Wissenstransfer zwischen Wissenschaftlern, Ärzten und Betroffenen zu verbessern und neue Ergebnisse aus der Forschung schnellstmöglich in die Patientenversorgung zu überführen. Auch Patienten und Selbsthilfeverbände sind eingebunden, so dass ihre Fragen und Bedürfnisse in die Gestaltung der Forschungsprojekte einfließen. Das Kompetenznetz Maligne Lymphome ist eines von inzwischen 21 Kompetenznetzen in der Medizin, die auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gegründet wurden. Weitere Informationen:
www.lymphome.de

Die Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe e.V. ist der Bundesverband der Selbsthilfeorganisationen zur Unterstützung von Erwachsenen mit Leukämien und Lymphomen. Ihr gehören zurzeit 87 Vereine und Initiativen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Belgien an. Nähere Informationen:
http://www.leukaemie-hilfe.de