Therapiestudien in der Hämato-Onkologie - Soll ich an einer klinischen Studie teilnehmen? (Broschüre)

„Soll ich an einer klinischen Studie teilnehmen?“ – Diese Frage stellt sich in Deutschland vielen Patienten mit Leukämien oder Lymphomen, denn ein Großteil der Erkrankten wird hierzulande im Rahmen hämato-onkologischer Therapiestudien behandelt. Die 2014 erschienene Broschüre wendet sich an Patienten, die eine Studienteilnahme in Betracht ziehen und sich im Vorfeld über die Gründe, Rahmenbedingungen und Abläufe von Therapiestudien informieren möchten. Erläutert werden die Phasen klinischer Studien im Rahmen der Arzneimittelentwicklung, wie auch das Thema Patientensicherheit. Ein eigenes Kapitel widmet sich der Entscheidungsfindung. Das Konzept der Broschüre wurde gemeinsam vom Kompetenznetz Akute und chronische Leukämien, dem Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V. und der Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe entwickelt. Dr. rer. nat. Sina Hehn und Dr. med. Nicola Gökbuget (Kompetenznetz Akute und chronische Leukämien) haben den Text verfasst. Die Herstellungskosten wurden von der Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe übernommen.

Lymphom-Studien 2016 (Broschüre) - NEUAUFLAGE

Die 2016 aktualisierte Broschüre für Ärzte, Patienten und deren Angehörige informiert auf 60 Seiten über die wichtigsten Therapie-Studien, die aktuell von den KML-Studiengruppen durchgeführt werden. Am Rande werden in der Informationsschrift die Bedeutung und die Hintergründe klinischer Studien erläutert. Ein umfangreiches Glossar, in dem die wichtigsten Fachbegriffe erklärt werden, rundet die Broschüre ab. Sie kann kostenlos in der KML-Geschäftsstelle angefordert oder im PDF-Format unter www.lymphome.de heruntergeladen werden. Ärzte und Selbsthilfegruppen können auch größere Mengen zur Weitergabe an Patienten und Angehörige bestellen. Die Herstellung der Broschüre wurde durch einen Sponsorenpool folgender Firmen unterstützt: Abbvie Deutschland GmbH & Co. KG, Amgen GmbH, Celgene GmbH, Chugai Pharma Marketing Ltd., Gilead Sciences GmbH, Janssen-Cilag GmbH, Mundipharma Deutschland GmbH & Co. KG, Novartis Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG, Roche Pharma AG und Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG. Die Firmen hatten keinen Einfluss auf die Inhalte dieser Broschüre.