Januar 2018

Neue BVML-Studienprotokolle: Der MDK Nordrhein hat vier weitere KML-Studienprotokolle unter sozialmedizinischen Gesichtspunkten positiv bewertet und zur Besonderen Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen (BVML) zugelassen. Hierbei handelt es sich um die beiden Protokolle GMMG-HD7 und CONCEPT der GMMG, das Protokoll DSMM XVII der DSMM und das Protokoll GABe2016 der GLSG. Insgesamt ermöglichen aktuell 17 KML-Studienprotokolle und zwei Register von KML-Studiengruppen einen zusätzlichen Patienteneinschluss innerhalb der BVML. Eine Liste aller für die BVML zugelassenen Studienprotokolle (Studienpatienten und Behandlung analog Standardarm Studienprotokoll) befindet sich im KML-Lymphomstudienregister.

Juni 2018

Aus „Integrierter Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen (IVML)“ wird „Besondere Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen“ (BVML): Für die „Integrierte Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen“ (IVML) haben sich durch die am 25. Mai 2018 in Kraft getretene europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) Änderungen ergeben. Im Rahmen dieser Anpassungen wurde das Projekt auf Grundlage von §140a SGB V zudem in „Besondere Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen“ (BVML) umbenannt. Der Vertrag sowie die zugehörigen Anlagen wurden im Sinne der EU-DSGVO aktualisiert. Hierbei wurde insbesondere die Teilnahmeerklärung für Patienten (Anlage 1 des Vertrages) überarbeitet. Für Patienten wird nun deutlich dargestellt, was mit ihren Daten nach Einwilligung in die Teilnahme an der BVML geschieht und wozu die Daten benötigt werden. Zudem werden die Teilnahmebedingungen sowie die Inhalte des Projektes klarer erläutert. Der zwischen den teilnehmenden Projektpartnern abgestimmte Vertrag befindet sich aktuell im Unterschriftenumlauf. Nach Einholung aller Unterschriften wird der Vertrag auf dieser Website zur Verfügung stehen. Die seit dem 25. Mai 2018 gültige Teilnahmeerklärung für Patienten kann bereits von dieser Website heruntergeladen werden.

Februar 2015

Neue IVML-Studienprotokolle: Der MDK Nordrhein hat fünf weitere KML-Studienprotokolle unter sozialmedizinischen Gesichtspunkten positiv bewertet und zur Integrierten Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen (IVML) zugelassen. Bei den hinzugekommenen Studien handelt es sich um ein Protokoll der DPTLDSG (PTLD2), ein Protokoll des Europäischen Konsortiums Morbus Waldenström (ECWM-1), ein Protokoll der CLL-Studiengruppe (CLL12), ein Protokoll der GLSG (ReBeL/HOVON110FL) und ein Protokoll der OSHO (GERMAIN). Insgesamt ermöglichen aktuell 18 KML-Studienprotokolle einen zusätzlichen Patienteneinschluss innerhalb der IVML. Zudem wurde dem MDK Nordrhein von der DSHNHL eine aktualisierte Version der Optimal>60 Studie vorgelegt, die das Protokoll um eine PET/CT-Untersuchung als obligatorische Eingangsuntersuchung vor Therapiebeginn erweitert. Dadurch soll ermittelt werden, ob eine Veränderung der Therapie bewirkt werden würde, wenn sich aufgrund der PET/CT-Untersuchung die Zuordnung zum Ann-Arbor-Stadium verändert hätte und welchen Einfluss diese Untersuchungsmethode auf die Prognose des Patienten hat. Des Weiteren kann im Verlaufe der Erkrankung durch den Vergleich von Verlaufsuntersuchungen mit dem Ausgangs-PET belegt werden, ob neue PET-positive Herde aufgetreten sind. Eine Liste aller für die IVML zugelassenen Studienprotokolle (Studienpatienten und Behandlung analog Studienprotokoll) befindet sich im KML-Lymphomstudienregister.

Januar 2014

IVML-Controllingbericht Update 2012-2013 erschienen. Der Bericht ist eine Aktualisierung des ersten IVML-Conrollingberichts, der 2012 erschienen ist. Beide Berichte können von der KML-Internetseite heruntergeladen werden.
Broschürenbereich

September 2013

Neue IVML-Studienprotokolle: Der MDK Nordrhein hat zwei weitere KML-Studienprotokolle unter sozialmedizinischen Gesichtspunkten positiv bewertet und zur Integrierten Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen (IVML) zugelassen. Bei den hinzukommenden Studien handelt es sich um ein Protokoll der DSHNHL Studiengruppe (B-R-enda) und ein Protokoll der DSMM Studiengruppe (DSMM XIV). Insgesamt gibt es nun 31 KML-Studienprotokolle, die einen zusätzlichen Patienteneinschluss innerhalb der IVML ermöglichen. Eine Liste aller für die IVML zugelassenen Studienprotokolle (Studienpatienten und Behandlung analog Studienprotokoll) befindet sich im KML-Lymphomstudienregister

August 2013

MM5 rekrutiert wieder: Nach einer Rekrutierungspause hat die Studie MM5 die Rekrutierung fortgesetzt. Patienten können wieder regulär als Studien- und Nicht-Studienpatient im Rahmen der IVML behandelt werden.

März 2013

HD18 rekrutiert wieder - IVML-Behandlung bei HD18 und MM5 weiterhin möglich: Nach einer Rekrutierungspause hat die Studie HD18 die Rekrutierung fortgesetzt. Patienten können wieder regulär als Studien- und Nicht-Studienpatient im Rahmen der IVML behandelt werden. Die Rekrutierungsunterbrechung bei der MM5-Studie hält weiter an. Um Patienten eine gute Behandlung zu ermöglichen, können Patienten in Anlehnung an dieses Studienprotokoll weiterhin im Rahmen der IVML behandelt und dokumentiert werden. Die Meldung erfolgt als IVML Nicht-Studienpatient (Anlage 1), die Dokumentation über die von der GMMG zur Verfügung gestellten Kurzdokumentationsbögen. Alle IVML-Behandlungszentren sind herzlich aufgefordert, ihre Patienten für die IVML zu melden.

Dezember 2012

HD-18 und MM-5 - IVML-Behandlung weiterhin möglich: Das in den Protokollen der HD-18 und MM-5 Studie formulierte Rekrutierungsziel konnte früher als erwartet erreicht werden. Um Patienten auch nach dem (vorläufigen) Rekrutierungsende eine gute Behandlung zu ermöglichen, können Patienten im Rahmen der IVML auch weiterhin analog des Standardarms der beiden Studienprotokolle behandelt und dokumentiert werden. Die Meldung erfolgt als IVML Nicht-Studienpatient (Anlage 1), die Dokumentation über die von der GMMG und GHSG zur Verfügung gestellten Kurzdokumentationsbögen. Alle IVML-Behandlungszentren sind herzlich aufgefordert, ihre Patienten für die IVML zu melden.

November 2012

Neue IVML-Studienprotokolle: Der MDK Nordrhein hat sechs weitere KML-Studienprotokolle unter sozialmedizinischen Gesichtspunkten positiv bewertet und zur Integrierten Versorgung von Patienten mit maligenen Lymphomen (IVML) zugelassen. Bei den hinzukommenden Studien handelt es sich um vier Protokolle der CLL Studiengruppe (CLL2S, CLLM1,  T-PLL, CLL2P), ein Protokoll der Hodgkin Studiengruppe (NLPHL) und ein Protokoll der Freiburger ZNS-Studiengruppe (ZNS-NHL). Insgesamt gibt es nun 32 KML-Studien, deren Studienpatienten zusätzlich auch in die IVML eingebracht werden können.
 

Oktober 2012

IVML-Vertragsversion 2012: Die Vereinbarung zur Integrierten Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen (IVML) wurde 2012 von den Vertragspartnern sprachlich und strukturell überarbeitet. Ziel war es, den Vertrag inhaltlich transparenter zu gestalten und um aktuelle Projektentwicklungen zu ergänzen. Auch die Anlagen zum Vertrag wurden aktualisiert. Vertrag und Anlagen können im IVML-Dokumentendownload herunter geladen werden. 
IVML Dokumenten-Download

September 2012

MDK unterstützt IVML: Prof. Dr. med. Axel Heyll, Leiter des Kompetenz Centrums Onkologie der Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK), hat das Projekt der Integrierten Versorgung von Patienten mit Malignen Lymphomen (IVML) von Anfang an sehr gefördert. Für den KML-Newsletter 21 erläuterte er im Dialog mit Laura Borgolte und Silke Hellmich die Gründe für seine Unterstützung.
 Interview mit Axel Heyll herunterladen (124 kB, 2 Seiten)

Februar 2012

Um den Aufwand für die teilnehmenden Zentren zu reduzieren und um möglichst viele Patienten als IMVL-Patienten behandeln zu können, wurden einige Neuerungen beschlossen:

  • Vereinfachter Meldeprozess: Seit Februar 2012 koordiniert die KML Geschäftsstelle zentral alle Meldeprozesse zur Integrierten Versorgung. Behandlungszentren müssen die Meldeunterlagen somit nur noch an die KML-Geschäftsstelle schicken. Diese stellt anschließend den Kontakt zu Krankenkassen und Studiengruppen her und leitet alle notwendigen Schritte in die Wege.
    Meldeunterlagen

  • Neue IVML Studienprotokolle: Der MDK Nordrhein hat weitere KML Studienprotokolle zur Zulassung für die IVML sozialmedizinisch geprüft und die Ergebnisse in einem Gutachten zusammengestellt. Sieben Protokolle wurden unter Zugrundelegung der Anforderungen von Qualität und Wirtschaftlichkeit des SGB V als sinnvoller Beitrag zur Versorgungsforschung eingestuft. Ab sofort können Patienten im Rahmen der IVML in oder nach diesen Studien behandelt werden.
    KML-Studienprotokolle

  • Studiengruppenübergreifender Patienteneinschluss: Seit Januar 2012 haben IVML Behandlungszentren die Möglichkeit, Lymphompatienten als IVML-Nichtstudienpatienten bei Studiengruppen einzuschließen, bei denen sie nicht als Studienzentrum registriert sind. Dies kann bei Behandlung nach dem Standardarm eines KML Studienprotokolls oder nach individueller Therapieempfehlung erfolgen.

Onkologische Behandlungszentren, die als Studienzentren an den Therapieoptimierungsprotokollen der KML-Studiengruppen teilnehmen und der Vereinbarung zur Integrierten Versorgung bei Malignen Lymphomen beitreten möchten, finden alle erforderlichen Unterlagen auf diesen Internetseiten: 
Hinweise für Behandlungszentren
Teilnahmedokumente