Die Diagnose eines Lymphoms oder einer Leukämie bringt für viele Patienten und ihre Angehörigen besondere Belastungen und Herausforderungen mit sich. Das Fachgebiet, das sich mit den seelischen und sozialen Auswirkungen einer Krebserkrankung auf die Betroffenen beschäftigt, ist die Psychoonkologie. Ziel psychoonkologischer Versorgungsangebote ist es, Patienten und ihr direktes soziales Umfeld bei der Bewältigung dieser besonderen Situation zu unterstützen. Abhängig davon, wie belastend die Diagnose und die anstehenden Behandlungen erlebt werden, können Art und Umfang der psychoonkologischen Hilfen ganz unterschiedlich ausfallen (Beratungsgespräche, Entspannungskurse, Gesprächsgruppen, Programme für Kinder krebskranker Eltern, Psychotherapie etc.)

Da die psychoonkologische Versorgung in die Liste der Qualitätsindikatoren für zertifizierte Krebszentren aufgenommen wurde, haben onkologische Einrichtungen in ganz Deutschland ihre psychoonkologischen Dienste ausgebaut: Viele onkologische Kliniken und Schwerpunktpraxen beschäftigen daher entweder selbst psychoonkologisch ausgebildete Mitarbeiter oder organisieren psychoonkologische Unterstützungsangebote im Verbund mit anderen Einrichtungen. Auch Krebsberatungsstellen und niedergelassenen Psychotherapeuten mit entsprechender Zusatzausbildung sind Anbieter psychoonkologischer Hilfen.

Ausführliche Informationen zur Bedeutung und zum Zugang zu psychoonkologischen Angeboten hat der der Krebsinformationsdienst (KID) des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) zusammengestellt:
https://www.krebsinformationsdienst.de/leben/krankheitsverarbeitung/index.php

Auf den Seiten des KID kann man außerdem nach niedergelassenen Psychoonkologen suchen:
https://www.krebsinformationsdienst.de/wegweiser/adressen/psychoonkologen.php

Das Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V. kooperiert seit langem mit zwei regionalen Initiativen, die bereits seit vielen Jahren psychoonkologische Angebote organisieren und für viele andere Einrichtungen wegweisend waren bzw. es heute noch sind: die Vereine LebensWert (Uniklinik Köln) und lebensmut (Universitätsklinikum München-Großhadern).

LebensWert e.V. | Psychoonkologie | Leben mit Krebs

Der 1997 gegründete Verein LebensWert an der Universitätsklinik Köln ist eine Initiative für krebskranke Patienten. Durch psychologische Gesprächsangebote sowie durch bewegungs-, kunst- und musiktherapeutische Angebote bietet LebensWert den Krebspatienten und deren Angehörigen eine umfassende und direkte seelische Hilfe bei Ängsten, Sorgen und Nöten, die mit der Erkrankung oft einhergehen (Psychoonkologie). Dadurch werden die Patienten zu Mitkämpfern im Behandlungsverlauf, ihre Zukunft bekommt eine Perspektive und wird wieder lebenswert. Die Angebote stehen allen Krebspatienten der Universitätsklinik Köln und der niedergelassenen Praxen der Kölner Region zur Verfügung.

Weitere Informationen:
LebensWert e.V.
Klinikum der Universität zu Köln (AöR) 
Kerpener Str. 62
50937 Köln
Tel. (0221) 478-6478
Fax (0221) 478-7003
www.vereinlebenswert.de

LebensWert e.V.

Eine Idee. Eine Initiative. Ein Haus.

lebensmut e.V. | Leben mit Krebs

Es sind nur drei Worte, die von einem Augenblick zum nächsten das Leben von fast einer halben Millionen Menschen jedes Jahr schlagartig verändern: "Sie haben Krebs!" 436.000 Männer und Frauen erkranken in Deutschland jährlich neu an Krebs. Fünf Millionen Menschen leben mit der Erkrankung. Betroffen aber sind noch viel mehr! Denn wenn ein Mensch an Krebs erkrankt ist, beeinflusst dies auch das Leben einer gesamten Familie: Die Belastung der Behandlung, der veränderte Lebensalltag. Ungewohnte Fragen suchen Antworten, Gefühle wie Mutlosigkeit und Angst fordern Betroffene heraus.

Seit 1999 unterstützt der Münchner Verein lebensmut krebskranke Menschen und ihre Angehörigen - dazu gehören auch die Kinder. An die Kontakt- und Informationsstelle von lebensmut wenden sich Betroffenen mit Fragen rund um das Thema „Psycho-Onkologie“. Der gemeinnützige Verein fördert psycho-onkologischen Angebote wie Gesprächstherapie, Atemtherapie und Kunsttherapie und seit 2008 die „Kindersprechstunde“. Dieses Beratungs- und Therapieangebot richtet sich speziell an Familien mit Kindern, in denen ein Elternteil an Krebs erkrankt ist. Einmal im Jahr organisiert lebensmut auch in Kooperation u.a. mit dem Kompetenznetzwerk Maligne Lymphome den Krebs-Informationstag "Aktuelle Möglichkeiten der Krebsbehandlung" in München.

Weitere Informationen:
lebensmut e.V. | Förderverein für Psycho-Onkologie
Klinikum der Universität München, Campus Großhadern
81366 München | T 089. 7095 4918 | www.lebensmut.org

lebensmut e.V. Informationsbrochüre

lebensmut e.V. | Förderverein für Psycho-Onkologie

"Ich bin nicht verrückt, sondern klug genug, mir helfen zu lassen!"